Auszug - Bericht der Verwaltung  

Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur
TOP: Ö 5
Gremium: Schulausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 27.10.2010 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 17:30 Anlass: Sitzung
Raum: Forum der Schule in der Leester Heide
Ort: Gartenstraße 10, 28844 Weyhe
 
Wortprotokoll

Wortprotokoll:

Herr Lyko berichtet:

 

·      Das Land Niedersachsen werde die Förderung der erfolgreichen Schulsozialarbeit fortsetzen. Der erforderliche Erlass sei zwar noch nicht veröffentlicht, läge aber als Entwurf vor mit der Aufforderung des Kultusministeriums, auf dieser Grundlage Konzepte und Anträge einzureichen. Das werde jetzt geschehen.

 

·      Der zunächst nur kommissarisch eingesetzte neue Schulleiter der Jahnschule in Diepholz, Herr Marc Bischoff, sei inzwischen zum offiziellen Rektor ernannt worden.

 

·      Im Rahmen der Abarbeitung des Konjunkturpakets II gebe es Zeitverzögerungen bei der Bauausführung der Maßnahmen Edensporthalle und Gymnasium Sulingen (Maßnahme der Stadt Sulingen). Der Neubau der Sporthalle des Gymnasiums Syke verlaufe dagegen völlig unproblematisch und im Zeitplan. Grundsätzlich gelte für alle Maßnahmen, dass die für die Förderung vorgegebenen Fristen in allen Fällen eingehalten würden.

 

·      Die Förderung von Schulbauten aus der Kreisschulbaukasse sei aufgenommen worden. Erste Bescheide seien den betroffenen Schulträgergemeinden nach vorheriger Erläuterung jetzt zugegangen. Weitere Anträge würden derzeit bearbeitet.

 

·      Die Arbeiten zur Schulentwicklungsplanung sollen jetzt aufgenommen werden, nachdem die neuen Schüler- und Einschulungszahlen bekannt seien. Dabei sei zu berücksichtigen, dass die angekündigte Schulstrukturreform (z. B. wegen der neuen Oberschule) eine neue Zielausrichtung bedeuten könne. Die konkreten Auswirkungen können aber erst benannt und geprüft werden, wenn nähere Informationen zur neuen Schulstruktur mit Oberschule vorliegen.

Anmerkung: Allen Ausschussmitgliedern wird ein Rundschreiben des Niedersächsischen Landkreistages mit Informationen zu den geänderten Schulstrukturen ausgehändigt.

 

·      Die Zusammenfassung der HS mit der RS Bassum sei vom Kultusministerium genehmigt worden. Die Schule arbeite seit Beginn des laufenden Schuljahres als HRS Bassum.

 

·      Die Verwaltung erarbeite mit beiden berufsbildenden Schulen z. Zt. ein Schwerpunktkonzept zu den Bildungsangeboten. Ein Ergebnis liege derzeit noch nicht vor, werde aber zu gegebener Zeit in den Gremien vorgestellt. Möglicherweise werde eine Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur zur Beratung ausschließlich von Angelegenheiten der berufsbildenden Schulen (z. B. Schwerpunkte, Regionale Kompetenzzentren, Berufsorientierung) terminiert.

 

·      Bei der Baumaßnahme Graf-Friedrich-Schule habe es zeitliche Verzögerungen gegeben. Gemeinsam mit allen Beteiligten, insbesondere auch den beauftragten Firmen, solle ein abschließender und für alle verbindlicher Zeitplan erstellt werden.

 

·      Der vom Gymnasium Syke genutzte Teil der dortigen städtischen Realschule solle bekanntlich mit vertraglich geregelter Kostenbeteiligung des Landkreises saniert werden. Der Kostenanteil des Landkreises, abgestellt auf eine Minimalsanierung für eine weitere 10-jährige Nutzung, sei noch nicht im Haushaltsentwurf 2011 enthalten. Bei den weiteren Planungen würden Auswirkungen der Schulstrukturreform ggf. berücksichtigt.

 

·      Die Kosten für den Bau der Halle für Lagerlogistik an den BBS Syke würden sich auf Grund einer geänderten Planung erhöhen. Ursprünglich sei eine reine Stahlbauhalle vorgesehen gewesen. Nunmehr werde der Bau sinnvoller Weise auf ein zeitgemäßes Lernfeldkonzept ausgerichtet. Dafür würden zusätzlich zu der Halle für den praktischen Unterricht z. B. auch ein AUR für den theoretischen Unterricht wie auch sanitäre Anlagen errichtet, die Dämmung des neuen Gebäudes verbessert usw.  Statt 300.000 € seien 530.000 € erforderlich. Die Mehrkosten könnten durch Verschiebung von Maßnahmen in das nächste Haushaltsjahr finanziert werden. Weitere Details würden in der Sitzung des Kreisausschusses am 19.10.2010 vorgestellt.
Kreistagsabgeordneter Diephaus-Borchers fragt nach den Ausbildungsberufen, die von der Logistikhalle profitieren würden. Kreistagsabgeordneter Schmidt führt die Berufe aus den Bereichen Lager, Logistik und Spedition im weitesten Sinne an. Die BBS Syke würden dafür landesweit erstmals einen Fachlehrer für diesen Bereich zugewiesen bekommen.

Anmerkung: Perspektivisch ist von ca. 500 betroffenen Schülern auszugehen.

 

Frau Human gibt bekannt, dass der Landkreis Diepholz den Zuschlag für eine Förderung aus dem Modellprojekt des Landes „Jugend Stärken“ erhalten habe. Es handele sich um ein Modellprogramm zur Koordinierung und Steuerung von Angeboten für Jugendliche im Bereich des Übergangs von der Schule in die Ausbildung. Neben der Koordinierung und Steuerung sollen mit dem Programm junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund gefördert werden, die aufgrund sozialer Benachteiligungen, individueller Beeinträchtigungen und/oder integrationsspezifischer Probleme in besonderem Maß auf eine Unterstützung angewiesen sind. Das Gesamtprojekt habe einen finanziellen Umfang von ca. 500.000 € für den dreijährigen Förderzeitraum, die aus ESF-Fördermitteln und Landesmitteln sowie einer 20%-igen Kofinanzierung durch den Landkreis erbracht würden, bei der Kofinanzierung des Landkreises würden auch Raum und sonstige Sachkosten angerechnet.

Es sei sehr erfreulich, dass der Landkreis aus dem Kreis von ca. 100 Bewerbern ausgewählt worden sei. In Niedersachsen hätten neben dem Landkreis Diepholz nur drei weitere Landkreise/kreisfreie Stadt einen Zuschlag erhalten.