Auszug - Verschiedenes  

Sitzung des Kreisbehindertenbeirates
TOP: Ö 10
Gremium: Kreisbehindertenbeirat Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 25.05.2011 Status: öffentlich
Zeit: 16:30 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus Stuhr
Ort: Blockener Str. 6, 28816 Stuhr
 
Wortprotokoll

Wortprotokoll:

Frau Strake stellte Infozettel und Arbeitshefte zum Thema Mobilität und Inklusion vor. Nähere Bezugsquellen sollen allen Mitgliedern noch mitgeteilt werden

 

Frau Brüß berichtet, dass die Lebenshilfe Betroffene und Angehörige dazu drängen soll, einen gesetzlichen Betreuer zu bestimmen. Dabei darf doch der Betroffene im Bedarfsfall selbst entscheiden, von wem er Hilfe annehmen möchte. Sind das verschiedene Personen kann jeweils eine Vollmacht erstellt werden. Bevor Missverständnisse auftauchen sollte man das persönliche Gespräch mit den Mitarbeitern der Träger suchen und eine Klärung herbeiführen.

 

Herr Abeling verabschiedet sich aus dem Kreisbehindertenbeirat, da er zum 10.06.2011 in das Veterinäramt wechseln wird. Er schildert im folgenden wichtige Meilensteine seiner Tätigkeit. Gemeinsam wurden Veränderungen und Verbesserungen für die Menschen mit Behinderung erreicht. Insbesondere führt er an, dass der Landkreis in den letzten vier Jahren rund 30 neue Angebote (sowohl stationäre, als auch teilstationäre und ambulante) für Menschen mit Behinderung geschaffen hat. Der Kontakt wurde persönlicher – die Wege kürzer.

 

Frau Strake dankt ihm im Namen des KBB für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünscht viel Freude an der neuen Tätigkeit.

 

Ein Termin für die nächste Sitzung konnte aus Zeitgründen nicht benannt werden. Dies wird im Umlaufverfahren nachgeholt.

 

Die Sitzung wird um 20:05 Uhr durch die stellvertretende Vorsitzende geschlossen.