Auszug - Durchführung eines Verfahrens zur Personalbemessung in den Sozialraumteams des Fachdienstes Jugend  

Sitzung des Jugendhilfeausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 14.06.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:40 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal des Kreishauses Diepholz
Ort: Niedersachsenstraße 2, 49356 Diepholz
 
Wortprotokoll

Wortprotokoll:

Frau Human informiert über den bisherigen Verfahrensablauf bis zur Auswahl des Institutes für Sozialplanung und Organisationsentwicklung e. V., Essen (IN/S/O). Eine grundlegende Überlegung für die Entscheidung zur Durchführung dieses Verfahrens sei die Frage gewesen, ob die Personalausstattung in den Sozialraumteams richtig bemessen sei und die Arbeit mit dem vorhandenen Personal bewältigt werden könne.

 

Neben der Aussage zur Personalbemessung erwarte sie Hinweise und Vorschläge für Qualitätsstandards und zur Optimierung von Arbeitsabläufen.

 

Nach einer verwaltungsinternen Auswahlentscheidung für das Institut IN/S/O wurde eine Lenkungsgruppe eingerichtet, deren Zusammensetzung in der Sitzungsvorlage genannt sei.

 

In der Zwischenzeit wurden aufgrund von Anregungen aus den Fraktionen Veränderungen in der Zusammensetzung der Lenkungsgruppe vorgenommen. Der Lenkungsgruppe gehören Mitglieder aller Fraktionen an, sie sind jeweils auch Mitglieder des Jugendhilfeausschusses.

 

Zukünftig werden zwei Vertreter des Personalrates und zwei Mitarbeiter/Innen aus den SRT´s der Lenkungsgruppe angehören.

 

Die Lenkungsgruppe setzt sich wie folgt zusammen:

 

Fachbereichsleiterin

Frau Human

Vorsitzende des JHA – zugl. SPD-Fraktion

Frau Peukert

Fachdienstleiter

Herr Klusmeyer

Stv. Leiterin des Fachdienstes (zugl. Projektleitung)

Frau Schwartz

Regionalkoordinator/Innen aller drei Regionen

Frau Vieth

Herr Enders

Herr Lubomirski

Vertreter/Innen aus den SRT´s

Frau Evers

Herr Aubke

Vertreter/Innen des Personalrates

Frau Daumann

Herr Medeke

Vertreter der Kreistagsfraktionen

 

CDU

Herr Kawemeyer

SPD

Frau Peukert

FDP

Herr Borchers

Bündnis90/Die Grünen

Frau Roitsch-Schröder

Freie Wähler

Herr Flor

 

 

Frau Peukert ergänzt, es sei ein Verfahren gewählt worden, das von allen Fraktionen getragen sei und eine breite Basis habe.

 

Herr Hastrich stellt medienunterstützt das von der Fa. IN/S/O erarbeitete Konzept zur Durchführung eines Verfahrens einer prozessgestützten Personalbemessung auf der Grundlage von Qualitätsstandards für die Sozialraumteams vor.

 

Er fügt abschließend hinzu, die Hoffnung zu haben, in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 13.12.2012 ein abgestimmtes System vorstellen zu können.

 

Herr Albers betont, in der Politik müsse die Bereitschaft vorhanden sein, bei Bedarf auch Personal einzustellen. Ziel des Projektes könne es nicht sein, Personaleinsparungen zu erreichen.

 

Die Präsentation ist dem Protokoll als Anlage beigefügt.

 

Hinweis:

 

Der Beschluss ist unter TOP 1 des nicht öffentlichen Sitzungsteils protokolliert.