Auszug - Anfragen  

Sitzung des Ausschusses für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit
TOP: Ö 10
Gremium: Ausschuss für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 29.11.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:30 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal des Kreishauses Diepholz
Ort: Niedersachsenstraße 2, 49356 Diepholz
 
Wortprotokoll

Wortprotokoll:

Frau Roitsch-Schröder fragt an, wie der Landkreis Diepholz im Falle eines Katastrophenfalles hinsichtlich der Krankenhäuser aufgestellt sei und ob die sogenannten Hilfskrankenhäuser in Schulen oder Turnhallen noch vorhanden seien.

 

Herr Speckmann erläutert, dass es die Hilfskrankenhäuser nicht mehr gebe. Die Räumlichkeiten seien zwar noch vorhanden, aber nicht mehr einsatzfähig, sondern praktisch komplett geräumt. In einem Katastrophenfall sei die Leistungsfähigkeit hinsichtlich der Kapazitäten der im Landkreis befindlichen Krankenhäuser jedoch schnell erschöpft. In den Fällen sei die Unterbringung aber kreisübergreifend möglich. Dies stelle kein unlösbares Problem dar. Zudem übe der Katastrophenschutzstab ab (KatS-Stab), wie zuletzt gerade am 22.11.2012, in regelmäßigen Abständen die Ernstfälle. Im KatS-Stab seien mit dem Ärztlichen Leiter Rettungsdienst sowie dem DRK immer fachkundige Berater dabei.