Auszug - Förderung der Seniorenservicebüros/Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen  

Sitzung des Ausschusses für Jugend, Gesundheit und Soziales
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Jugend, Gesundheit und Soziales Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 24.06.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:40 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal des Kreishauses Diepholz
Ort: Niedersachsenstraße 2, 49356 Diepholz
VO/2014/092 Förderung der Seniorenservicebüros/Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:Pragal (i. V.)
Federführend:FD 50 - Soziales   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Wortprotokoll:

Herr Pragal erläutert die Sitzungsvorlage ausführlich und stellt die Situation im Landkreis sowie die Planungen des Landes Niedersachsen zu den neuen seniorenpolitischen Beratungsstrukturen vor.

 

Frau Heckmann fragt, ob ein Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen (SPN) für jede Gemeinde im Landkreis vorgesehen sei.

 

Herr Pragal antwortet, dass die Anforderungen an den Träger eines SPN relativ hoch seien und deshalb wahrscheinlich gerade nicht in jeder Kommune ein SPN eingerichtet werden wird. Die vorgeschlagene aber noch veränderbare Aufteilung auf Sozialräume diene deshalb auch zur Angebotsabdeckung in der Fläche. Sofern die Verwaltung den Auftrag bekomme, in dieser Richtung weitere Planungen vorzunehmen, würden Gespräche mit Gemeinden und Anbietern sowie dem Land geführt werden. Ggfls. können auch mehr oder weniger als sechs SPN im Landkreis eingerichtet werden.

 

Frau Söfty verweist auf die Befristung der Förderung, dieses müsste den interessierten Anbietern eines SPN bzw. den Gemeinden in den Gesprächen verdeutlicht werden.

 

Nach einer kurzen weiteren Aussprache unter den Ausschussmitgliedern stellt Herr Albers den Beschlussvorschlag zur Abstimmung.


Beschluss:

Auf Grundlage der „Eckpunkte zur Neustrukturierung der Senioren- und Pflegeberatung im LK Diepholz“ und des Konzeptes des Landes Niedersachsen über die „neuen seniorenpolitischen Beratungsstrukturen“  wird die Senioren- und Pflegeberatung im Landkreis neu ausgerichtet und in entsprechenden Leistungsvereinbarungen abgebildet.

 

r das Land Niedersachsen wird ein entsprechendes Konzept erarbeitet um die Landesförderung in Anspruch nehmen zu können.

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig