Auszug - Wohnungslosenhilfe; Weiterführung / Einstellung des Angebots "new" (Netzwerk für Existenz- und Wohnraumsicherung)   

Sitzung des Ausschusses für Jugend, Gesundheit und Soziales
TOP: Ö 8
Gremium: Ausschuss für Jugend, Gesundheit und Soziales Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 24.06.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:40 Anlass: Sitzung
Raum: Großer Sitzungssaal des Kreishauses Diepholz
Ort: Niedersachsenstraße 2, 49356 Diepholz
VO/2014/099 Wohnungslosenhilfe; Weiterführung / Einstellung des Angebots "new" (Netzwerk für Existenz- und Wohnraumsicherung)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:Pragal (i. V.)
Federführend:FD 50 - Soziales   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Wortprotokoll:

 

Über die Informationen der Vorlage hinaus gibt Herr Pragal auch Ausführungen zu der angedachten Neuausrichtung des Projektes die sich auf  die Bereitstellung von Wohnraum fokussieren solle.

 

Herr Albers macht die Notwendigkeit der Befassung mit dem Thema im Ausschuss deutlich. Bis zum 30.06.2014 seien Verhandlungen mit dem Land über die Fortführung des Angebotes im Jahr 2015 zu führen, da sich das Land mit 50% an den Kosten beteiligt.

 

Herr Pragal antwortet auf die entsprechende Frage von Herrn Plumhof, dass aufgrund der seitens des Landkreises freiwillig zur Verfügung gestellten Mittel ein Kreistagsbeschluss erforderlich sei. Die Verwaltung würde vorsorglich beim Land den Antrag auf Fortführung des Angebotes unter dem Vorbehalt der noch zu fassenden notwendigen Gremienbeschlüsse stellen. Für den Fall, dass der Kreistag keinen entsprechenden Beschuss fasst, könnte der Antrag somit zurückgezogen werden.

 

Herr Albers unterbricht die Sitzung um 17.25 Uhr.

 

Herr Albers führt die Sitzung um 17.30 Uhr fort und stellt den Beschussvorschlag zur Abstimmung.


Beschluss:

Die Finanzierung von  NEW wird für ein weiteres Jahr im aktuellen Umfang beim Land beantragt. Von Seiten des Landkreises wird die Kofinanzierung  von voraussichtlich 150.000 €r 2015 sichergestellt. Gleichzeitig wird die Verwaltung beauftragt, unverglich Verhandlungen mit den Trägern von NEW aufzunehmen mit dem Ziel, das Projekt neu auszurichten und einerseits stärker auf die Thematik „Bereitstellung angemessenen Wohnraums für bestimmte Zielgruppen einschließlich in Obdachlosenunterkünften Untergebrachter“ zu fokussieren und andererseits die Teile der aufsuchenden allgemeinen  Sozialberatung in die bestehenden spezialisierten Beratungsstrukturen zu überführen.

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig