Auszug - Institutionelle Weiterförderung der Krebsberatungsstelle IGEL e. V. - Antrag des Vereins vom 24.11.2016  

Sitzung des Kreistages
TOP: Ö 31
Gremium: Kreistag Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mo, 19.12.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 18:35   (öffentlich ab 15:30) Anlass: Sitzung
Raum: Hotel Roshop
Ort: Am Markt 6, 49406 Barnstorf
VO/2016/263 Institutionelle Weiterförderung der Krebsberatungsstelle IGEL e. V.
- Antrag des Vereins vom 24.11.2016
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:Pragal (i. V.)
Federführend:FD 53 - Gesundheitsamt   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Wortprotokoll:

Kreistagsabgeordneter Knoerig sagt, die Krebsberatungsstelle IGEL e.V. habe das Alleinstellungsmerkmal, die einzige Krebsberatungsstelle im ländlichen Raum zu sein. Seit 2014 sei bekannt, dass sich die deutsche Krebshilfe, welche durch die Länder unterstützt werde, nach und nach aus der Finanzierung zurückziehe. In Deutschland gebe es 23. Krebsberatungsstellen, deren Koordinierung der Bund übernommen habe. Es sei eine Evaluierung durchgehrt worden, wonach die Aufgabe zukünftig durch die gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden solle.

 

Der Landkreis müsse nun für 2017 und, dies wolle er noch ausdrücklich erwähnen, auch für 2018 10% der Kosten übernehmen. Für die früher 4, jetzt 2 Mitarbeiter sei die Lage sehr misslich, da keine Planungssicherheit bestünde. Zukünftig solle auch wieder mit 4 Mitarbeitern gearbeitet werden. Wilfried Heitmann habe sich hier sehr aktiv für eine endgültige Lösung eingebracht. Er plädiere daher für eine Unterstützung für 2017 und für ein Signal für 2018.

 

Kreistagsabgeordneter Stieglitz erklärt, man wisse, was der Verein seit 12 Jahren leiste. Die SPD-Fraktion sei bereits 2014 vor Ort gewesen und habe sich informiert. Hierbei habe man deutlich erkannt, wie wichtig eine solche Beratung sei. Zwar sei die Deutsche Krebshilfe im Wesentlichen der Finanzier, allerdings unterstütze der Landkreis den Verein schon seit 2014, indem eine Unterdeckung ausgeglichen würde. Für die SPD-Fraktion sei daher die weitere Förderung klar.


Beschluss:

Der Landkreis gewährt der Krebsberatungsstelle IGEL e. V. einen Zuschuss zu den nachgewiesenen ungedeckten Sachkosten für das Jahr 2017 in Höhe von bis zu 14.000,00 . Entsprechende Haushaltsmittel sind zusätzlich im Haushalt 2017 bereitzustellen.

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig