Auszug - Zwischenbericht nach § 3 Abs. 4 Betriebssatzung  

Sitzung des Betriebsausschusses "Breitbandausbau Landkreis Diepholz"
TOP: Ö 3
Gremium: Betriebsausschuss "Breitbandausbau Landkreis Diepholz" Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Fr, 07.09.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 9:00 - 9:33 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal des Kreishauses Syke
Ort: Amtshof 3, 28857 Syke
VO/2018/211 Zwischenbericht nach § 3 Abs. 4 Betriebssatzung
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:In Vertretung: gez. Kleine
Federführend:Eigenbetrieb 81 - Breitband   
 
Wortprotokoll

Wortprotokoll:

Herr Vorsitzender Landrat Bockhop erteilte Herrn Dietrich das Wort, der über den Zwischenbericht des ersten Halbjahres 2018 des Eigenbetriebs „Breitbandausbau Landkreis Diepholz“ berichtete.

 

Herr Dietrich erläuterte kurz die Zahlen über die Entwicklung des ersten Halbjahres 2018 aus dem vorliegenden Zwischenbericht. Der Zwischenbericht (Anlage 1) sei vorab zur heutigen Sitzung als Vorbereitung zugestellt worden.

 

Erträge im Erfolgsplan seien im 1. Halbjahr nicht zu verzeichnen.

Bei den Personalaufwendungen resultiere der Mehraufwand aus zusätzlichen Nachforderungen der atene KOM und der NBank. Die NBank forderte für alle 66 KMU-Bestätigungen Testate von den jeweiligen Steuerberatern. Durch die Anpassung der Investitionen von 123,2 Mio. € auf 178,2 Mio. € wurden zusätzlich über 50 Anträge in ihren Finanzzahlen etc. geändert.

 

In den Serviceleistungen des Landkreises seien Büromiete, Bahnreisen, Nutzung von Dienstwagen, Telekommunikation, Porto und Büromaterial berücksichtigt.

 

In den „Sonstigen ordentlichen Aufwendungen“ seien die Kosten für die verbindliche Auskunft des Finanzamtes, den Gutachter BIB Tech, die Kanzlei Wirtschaftsrat Recht für die Ausschreibungen (chter und Planer) und Vertragsrecht, den Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Intecon GmbH enthalten.

 

Im Vermögensplan wurden bei den Einnahmen die Investitionskostenzuschüsse der Kommunen wie geplant in Höhe von 694,8 TEURO verbucht. Diese Einnahmen aus Investitionskosten-zuschüssen der Kommunen stammen aus dem Jahr 2017, die auf das 1. Geschäftsjahr des Eigenbetriebes übertragen wurden.

 

Bei den Ausgaben ist der Verlust aus der GUV ausgewiesen.

 

Herr Dietrich bedankte sich r die Aufmerksamkeit der Anwesenden.

Es lagen keine Wortmeldungen zum Zwischenbericht vor.