Auszug - Rettungsdienstliche Interimsbeauftragung einer Außenstelle Hüde der Rettungswache Diepholz  

Sitzung des Ausschusses für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 17.09.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:12   (öffentlich ab 16:15) Anlass: Sitzung
Raum: Feuerwehrtechnischen Zentrale Wehrbleck
Ort: Sulinger Str. 7, 27245 Wehrbleck
Zusatz: Um 15:30 Uhr wird vor dem Beginn der Sitzung eine Besichtigung des dort stationierten neuen GWL-Krans der Kreisfeuerwehr angeboten.
VO/2019/215 Rettungsdienstliche Interimsbeauftragung einer Außenstelle Hüde der Rettungswache Diepholz
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:In Vertretung: gez. Kleine
Federführend:FD 38 - Bevölkerungsschutz   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Wortprotokoll:

Fachdienstleiter Speckmann geht auf den bei der letzten Sitzung beschlossenen neuen Bedarfsplan Rettungsdienst, der eine dauerhafte Einrichtung einer Rettungswache in Hüde beinhaltet, ein. Wegen der Verlegung des RTW Stemwede-Haldem, der bisher für die Samtgemeinde "Altes Amt Lemförde" teilweise zur Verfügung stand, sei eine zeitnahe Lösung zum 01.11.2019 angedacht. Für die Einrichtung einer Interimsaußenstelle wurde eine geeignete Lösung an der B 51 in Höhe der ESSO-Tankstelle gefunden. Damit seien dann insgesamt auch drei RTW an drei Standorten rund um die Uhr für das Gebiet der Stadt Diepholz fristgerecht erreichbar.

 

Die zeitnahe Reaktion der Verwaltung auf die Standortverlegung des RTW Stemwede-Haldem wird von Herrn Engelbart hervorgehoben. Er signalisiert Zustimmung seiner Fraktion.

 

Herrn Iven, der den Standort ebenfalls positiv ansieht, wird auf seine Frage nach der Besetzung von Herrn Kreisrat Kleine geantwortet, dass die Verwaltung dieses hinbekomme.

 

Ausschussmitglied Husmann lobt die nach langer Untersuchung beseitigte Standortfrage Lemförde.

 

In diesem Zusammenhang schildert Herr Kreisrat Kleine eine von Herrn Landrat Bockhop und den dortigen Bürgermeistern durchgeführte Veranstaltung für die Mitarbeiter der Rettungswache Stemwede-Haldem. Bei der Veranstaltung wurde durch den Landkreises Diepholz für die bisherige rettungsdienstliche Aufgabenwahrnehmung im Bereich Lemförde gedankt.


Beschluss:

In der Gemeinde Hüde in der Samtgemeinde Altes Amt Lemförde wird eine Interims-Außenstelle der Rettungswache Diepholz eingerichtet, die täglich rund um die Uhr mit einem Rettungswagen besetzt ist. Die Einrichtung erfolgt am Stichtag der Verlegung des Rettungswagens Stemwede-Haldem nach Stemwede-Levern (Kreis Minden-Lübbecke), jedoch spätestens am 01.01.2020. Die Interims-Außenstelle wird solange betrieben, bis eine dauerhafte Lösung realisiert wurde. Die Verwaltung wird mit der Umsetzung dieser Maßnahme beauftragt.

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig