Auszug - Bericht zur Umsetzung der Schulstrukturreform im Landkreis Diepholz  

12. Sitzung 2004 (12. Sitzung VII.) Ausschuss für Bildung und Kultur
TOP: Ö 6
Gremium: Schulausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 16.09.2004 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:00 - 17:20 Anlass: Sitzung
Raum: Pausenhalle der Haupt- und Realschule Lemförde
Ort: Hauptstraße 112, 49448 Lemförde
100/2004 Bericht zur Umsetzung der Schulstrukturreform im Landkreis Diepholz
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:Verwaltung
Federführend:FD 40 - Bildung   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Kreisoberamtsrat Ehlers erläutert die Sitzungsvorlage und geht insbesondere auf die unerwartet hohe Übergangsquote der Gymnas

 

 Kreisoberamtsrat Ehlers erläutert die Sitzungsvorlage und geht insbesondere auf die unerwartet hohe Übergangsquote der Gymnasien ein. Insbesondere bei den Gymnasien seien die Raumprobleme noch nicht beseitigt. So hätte das Gymnasium Syke immer noch Probleme, alle Klassen unterzubringen. Auch sei zum Beginn des neuen Schuljahres die Lösung der Raumprobleme immer beschränkt worden auf die allgemeinen Unterrichtsräume. Die Probleme im Bereich der Fachunterrichtsräume sei noch gar nicht angegangen worden, jedoch wären auch hier die Probleme insbesondere an den Gymnasien gravierend. Wenn der Trend zum verstärkten Besuch der Gymnasien sich bestätige, ergebe sich hier noch erheblicher Handlungsbedarf.

 

Kreisrat Dr. Schulze erklärt, dass der Schuljahresbeginn mit den neuen Schülerströmen auch für die Schülerbeförderung nicht unproblematisch gewesen sei. Alle Beteiligten seien gemeinsam um Abstellung der in bestimmten Bereichen immer noch bestehenden Probleme bemüht. Dies sei aber wegen der nur begrenzt zur Verfügung stehenden Buskapazitäten und der engen Busumläufe nicht ganz einfach.

 

In der anschließenden Diskussion wurde hinsichtlich der Schülerbeförderungsprobleme ein kurzfristiger Handlungsbedarf herausgestellt.

 

Kreistagsabgeordnete Haase fragt nach der Höhe der Kosten für den Umbau der Büroräume im Kreishaus Syke zu Unterrichtsräumen.

 

Anmerkung: Die Umbaukosten werden ca. 40.000,00 EUR betragen. 

 

Kreistagsabgeordneter Raijf bittet um Klärung der Möglichkeiten, Schüler ohne entsprechende Empfehlung und nicht ausreichenden Leistungen an die zuständige Schule zurück zu verweisen.

 

Anmerkung: Die Schüler können freiwillig jederzeit die Schulform wechseln. Eine Überweisung an die geeignete Schulform durch die besuchte Schule ist frühestens nach dem 6. Schuljahrgang möglich, wenn die Schülerin oder der Schüler zweimal nacheinander in einem Jahrgang oder in zwei aufeinander folgenden Schuljahrgängen nicht versetzt wird. Die Nichtversetzung wegen mangelnder Leistungen ist im Sek. I in der Hauptschule, in der Realschule und im Gymnasium nach jedem Schuljahr möglich.

 

Kreistagsabgeordneter Rendigs fragt nach den Zahlen der Schüler, die ohne entsprechende Empfehlung eine weiterführende Schule besuchen.

 

Anmerkung: Die Zahlen liegen der Verwaltung und auch der Bezirksregierung als Schulaufsicht nicht vor. Sie werden auch üblicherweise nicht erhoben.

 

Kreistagsabgeordneter Tannhäuser erkundigt sich nach der Zahl auswärtiger Schüler am Gymnasium Twistringen.

 

Anmerkung: Im laufenden Schuljahr 2004/05 besuchen insgesamt 76 Schüler das Gymnasium Twistringen, davon 8 aus der Stadt Bassum, 3 aus der Samtgemeinde Schwaförden und 2 aus der Samtgemeinde Barnstorf.

 

Der Ausschuss für Bildung und Kultur beschließt einstimmig:

 

Der Ausschuss f r Bildung und Kultur nimmt den Bericht zur Umsetzung der Schulstrukturreform im Landkreis Diepholz zur Kenntn


Der Ausschuss für Bildung und Kultur nimmt den Bericht zur Umsetzung der Schulstrukturr e form im Landkreis Diepholz zur Kenntnis.