Auszug - Nachbetrachtungen zur 2. Fachmesse Jugend im Landkreis Diepholz am 17. und 18. Juni 2005 in Twistringen  

17. Sitzung 2005 (15. Sitzung VII.) Jugendhilfeausschuss
TOP: Ö 12
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 22.06.2005 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:30 - 17:50 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal der Gemeinde Weyhe
Ort: Rathausplatz 1, 28844 Weyhe
 
Wortprotokoll

Kreisjugendpfleger Kowalzik gab einen Bericht über den Verlauf der Fachmesse Jugend, die am vergangenen Wochenende am Schulzen

Kreisjugendpfleger Kowalzik gab einen Bericht über den Verlauf der Fachmesse Jugend, die am vergangenen Wochenende am Schulzentrum Twistringen stattgefunden hat.

Er ergänzte seinen Vortrag durch diverse Fotos von der Fachmesse. Erste Rückmeldungen an das Organisationsteam hätten ergeben, dass alle Beteiligten mit dem Verlauf der Messe außerordentlich zufrieden seien. Das diesjährige Organisationskonzept (2tägige Veranstaltung, Einbeziehung von Kindern und Jugendlichen, zusätzliche Aktionsmöglichkeiten auf dem Freigelände) habe sich als richtig erwiesen und sei sehr gut angenommen worden. Insbesondere der Aktionstag am Samstag für Kinder, Jugendliche und Familien, habe zur Lebendigkeit der Fachmesse beigetragen und sei gut angekommen. Insgesamt sei die Fachmesse Jugend sowohl von der Ausstellerzahl, von der Besucherresonanz und den durchgeführten Aktionen sowie dem Rahmenprogramm sicher nur noch schwer zu steigern. Der Organisationsaufwand habe für alle Beteiligten schon einen erheblichen Umfang gehabt. Der große Erfolg der Messe zeige aber, dass sich der Aufwand gelohnt habe.

 

Herr Kowalzik verwies am Schluss seiner Ausführungen nochmals auf die Internetseite der Fachmesse unter

www.fachmesse-jugend05.de.

 

Dort könne man weitere Infos und Foto-Impressionen von der Jugendmesse ansehen.

 

Herr Wächter bestätigte die Ausführungen von Herrn Kowalzik. Die Jugendmesse sei als sehr gelungene Veranstaltung zu bewerten. Auch die Verleihung des Preises des „Größten Förderers der Jugendarbeit“ vom Kreisjugendring sei gut angekommen und habe durch die Integration in die Fachmesse Jugend einen guten und würdigen Rahmen gehabt.

 

Die durchweg positive Einschätzung des Verlaufs der Messe wurde von allen anwesenden Gremiumsmitgliedern unterstrichen.

JHA-Vorsitzender Heitmann dankte nochmals allen Beteiligten an der Fachmesse Jugend, insbesondere dem Organisationsteam und auch den Sponsoren für ihr Engagement und ihren Einsatz.

Er gehe davon aus, dass die positiven Rückmeldungen über die jetzt durchgeführte Messe dazu beitragen, dass man sich auch für die Messe in 2 Jahren wieder engagiere.