Auszug - Bericht der Verwaltung - Informationen zur Weiterführung der LRS-Diagnostik  

17. Sitzung 2005 (15. Sitzung VII.) Jugendhilfeausschuss
TOP: Ö 13
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 22.06.2005 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 15:30 - 17:50 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal der Gemeinde Weyhe
Ort: Rathausplatz 1, 28844 Weyhe
 
Wortprotokoll

- Informationen zur Weiterführung der LRS-Diagnostik

- Informationen zur Weiterführung der LRS-Diagnostik

 

Fachbereichsleiter van Lessen berichtete über den aktuellen Sachstand, nachdem sich der Kreisausschuss am 10.06.2005 mit der Thematik nochmals befasst habe. Der Kreisausschuss habe die Verwaltung beauftragt, die Arbeitsverträge der beiden betroffenen Mitarbeiterinnen nochmals befristet zu verlängern. Angesichts der Personalkostenentwicklungen wolle man zunächst von einer unbefristeten Einstellung beim Landkreis Abstand nehmen.

 

Kreistagsabgeordneter Schumacher zeigte sich von dieser Entwicklung überrascht. Der Jugendhilfeausschuss habe nach ausführlicher Vorlage und breiter Diskussion die unbefristete Einrichtung des Bereiches LRS-Diagnostik und –therapie mit fraktionsübergreifender Mehrheit beschlossen. Das Projekt laufe erfolgreich und entlaste den Landkreis sogar kostenmäßig. Er könne jetzt nicht nachvollziehen, weshalb eine erneute Befristung der Arbeitsverträge erfolgen solle. Dieses laufe dem JHA-Beschluss zuwider.

 

Herr van Lessen verwies nochmals auf die Beratungen und die Entscheidung im Kreisausschuss. Er gebe hier nur diesen augenblicklichen Sachstand in der Angelegenheit wieder.