Vorlage - VO/2010/021  

Betreff: Zusammenfassung der Hauptschule mit der Realschule in Bassum
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:Inge Human (i. V.)
Federführend:FD 40 - Bildung   
Beratungsfolge:
Schulausschuss Vorberatung
14.04.2010 
Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur ungeändert beschlossen   
Kreisausschuss Vorberatung
Kreistag Entscheidung
14.06.2010 
Sitzung des Kreistages ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Schülerzahlen Bassum HS-RS  

Die Hauptschule Bassum und die Realschule Bassum werden ab 01

Beschlussvorschlag:

Die Hauptschule Bassum und die Realschule Bassum werden ab 01.08.2010b zusammengefasst. Die Verwaltung wird beauftragt, hierfür die Genehmigung nach § 106 Abs. 6 NSchG zu beantragen.

Vor dem Hintergrund sinkender Schülerzahlen und dem Wahlverhalten der Erziehungsbe-rechtigten favorisieren sowohl das Land Nie

Sachverhalt:

Vor dem Hintergrund sinkender Schülerzahlen und dem Wahlverhalten der Erziehungsberechtigten favorisieren sowohl das Land Niedersachsen als auch der Niedersächsische Landkreistag die Zusammenfassung von Hauptschulen mit Realschulen.

 

Für den Landkreis Diepholz stellt sich diese Frage insbesondere für den Standort Bassum. Der Leiter der Hauptschule Bassum ist 2009 in den Ruhestand gegangen. Eine Wiederbesetzung erfolgte im Hinblick auf den Fortbestand der Schule bisher nicht.

 

Bereits im Sommer 2007 hat die Stadt Bassum zudem beantragt, die Hauptschule und die Realschule in Bassum gem. § 106 NSchG zusammenzufassen. Begründet wurde dieser Antrag vornehmlich mit der örtlichen Entwicklung der Schülerzahlen, die eine solche Zusammenfassung sinnvoll erscheinen ließ.

 

Die Zusammenfassung nach § 106 Abs. 5 NSchG stellt eine organisatorische Maßnahme dar, die der Schulträger ohne besondere gesetzliche Voraussetzungen treffen kann. Eine Bedürfnisprüfung ist daher nicht erforderlich. Dennoch kann hier ohne Weiteres ein schulisches Bedürfnis festgestellt werden.

 

Nach der Prognose der Schülerzahlenentwicklung ist der Fortbestand der Hauptschule als selbstständige Schule mit einem befriedigenden Bildungsangebot nicht gesichert. Derzeit werden hier 187 Schüler in einer nahezu kompletten Zweizügigkeit in 11 Klassenverbänden beschult. Bereits ab dem Schuljahr 2013/14 ist eine komplette Einzügigkeit mit 121 Schülern zu erwarten. Die Schülerzahl wird bis zum Schuljahr 2019/20 weiter sinken bis auf unter 100 Schülern. Die Prognose der Schülerzahlentwicklung für beide Schulen ist in der Anlage dargestellt.

 

Diese Entwicklung hat insbesondere auch Bedeutung für den Schulbetrieb, da mit dieser Entwicklung auch eine Reduzierung der Versorgung mit Lehrerstunden und Einschränkung des pädagogischen Angebotes verbunden ist.

 

Diese Auffassung wird auch seitens der Landesschulbehörde vertreten. In ihrer schulfachlichen Stellungnahme vom 15.06.2009 verweist die Landesschulbehörde zudem auf weitere Vorteile. Diese ergeben sich vor allem daraus, dass es nur noch eine Schulleitung, einen Schulvorstand, einen Schulelternrat und eine Gesamtkonferenz gibt, so dass eine schulformübergreifende Zusammenarbeit wesentlich erleichtert wird. Der flexible Einsatz der Lehrkräfte sei beispielhaft erwähnt. Die Landesschulbehörde empfiehlt und unterstützt daher eine Zusammenfassung in Bassum.

 

Zudem hat auch die Elternschaft ein Interesse an der Zusammenfassung. Der Stadtelternrat Bassum befürwortet sie ausdrücklich. Der Kreiselternrat steht einer Zusammenfassung nicht negativ gegenüber, sieht diese aber als Übergangslösung an.

 

Auch seitens beider Schulen wird eine Zusammenfassung befürwortet, sofern sich keine Nachteile für den Schulbetrieb ergeben, insbesondere im Hinblick auf das an der HS Bassum vorhandene Ganztagsangebot. Laut Auskunft der Landesschulbehörde bleibt das Ganztagsangebot in der bisherigen Form erhalten und steht im Falle einer Zusammenfassung auch den Schülern des Realschulzweiges offen.

 

Nachteile sehen die Gremien der beiden Schulen dann, wenn weitere Räumlichkeiten einer Schule in freier Trägerschaft zur Verfügung gestellt werden. Hierzu finden derzeit Gespräche statt. In der Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur wird dazu zum aktuellen Stand mündlich berichtet.

 

Die Hauptschule Bassum sollte mit der Realschule Bassum zusammengefasst werden.

Anlagen:

Anlage/n:

Anlagen:

 

Schülerzahlprognose für die Hauptschule und für die Realschule Bassum

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Schülerzahlen Bassum HS-RS (46 KB)