Vorlage - VO/2011/072  

Betreff: Sachstandsbericht Rettungsdienst
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:van Lessen (i. V.)
Federführend:FD 32 - Sicherheit und Ordnung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit zur Kenntnis
21.06.2011 
Sitzung des Ausschusses für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag:

./.

Es wird Bezug genommen auf die Darstellung in den letzten Sitzungen des Ausschusses für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit so

Sachverhalt:

Es wird Bezug genommen auf die Darstellung in den letzten Sitzungen des Ausschusses für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit sowie das Protokoll der Ausschusssitzung vom 17.03.2011.

 

Der Bedarfsplan Rettungsdienst wurde am 18.03.2011 vom Kreisausschuss beschlossen. Er sieht zur Umsetzung des Gutachtens neben verschiedenen anderen Änderungen insbesondere die Einrichtung von zwei neuen Rettungswachen vor, die ihre Standorte in Bruchhausen-Vilsen (B 6) und Drentwede (Nähe B 51) haben werden und jeweils mit einem Rettungswagen (RTW) rund um die Uhr (365 Tage je 24 Stunden) besetzt sein sollen.

 

Den Auftrag zur Inbetriebnahme dieser beiden Rettungswachen hat die „Rettungsdienst Landkreis Diepholz GmbH“ erhalten, die Ende April 2011 vom Finanzamt Sulingen als gemeinnützig anerkannt wurde.

 

Die Gesellschafterversammlung der Rettungsdienst Landkreis Diepholz GmbH hat am 18.03.2011 den Wirtschaftsplan für das Jahr 2011 beschlossen. Danach konnte die Beschaffung der beiden benötigten Rettungswagen (RTW) in die Wege geleitet werden. Die Rettungsdienst Landkreis Diepholz GmbH wird die gleichen Rettungswagen wie die „DRK Diepholz Rettung Krankentransport gemeinnützige GmbH“ (im folgenden: DRK) einsetzen. Das erste Fahrgestell wurde bereits ausgeliefert und befindet sich jetzt beim Aufbauhersteller, der Firma Hospimobil in Aurich. Die Beschaffung des medizinischen Geräts ist ebenfalls eingeleitet. 

 

Die neue Rettungswache Bruchhausen-Vilsen soll ihren Betrieb Anfang August 2011 am vorläufigen Standort am Homfelder Weg in Bruchhausen-Vilsen aufnehmen. Im Jahr 2012 erfolgt dann der Umzug an den endgültigen Standort an der B 6.

 

 

 

 

Nach einer entsprechenden Stellenausschreibung erfolgte inzwischen unter Beteiligung des Ärztlichen Leiters Rettungsdienst die Auswahl des zukünftigen hauptamtlichen Personals der Rettungswache Bruchhausen-Vilsen. Es werden ausschließlich ausgebildete und qualifizierte Rettungsassistenten und Rettungssanitäter eingestellt.

 

Die notwendigen Änderungen an den bisherigen Rettungswachen in Diepholz, Sulingen und Weyhe-Leeste werden vorrangig vom DRK geplant und realisiert.

 

Die angekündigte inhaltliche Feinabstimmung zwischen dem DRK und dem Landkreis sowie der neuen Rettungsdienst Landkreis Diepholz GmbH wird permanent fortgesetzt. Die Einzelheiten werden bei Bedarf vorgetragen.

 

Weitere Informationen zum Sachstand werden in der Sitzung des Ausschusses für Feuerschutz, Verkehr und Sicherheit am 21.06.2011 mündlich vorgetragen.

 

Die Informationen sind zur Kenntnisnahme. Ein Beschluss ist nicht notwendig.