Vorlage - VO/2011/089  

Betreff: Namensgebung für die Oberschule Lemförde
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:Inge Human (i. V.)
Federführend:FD 40 - Bildung   
Beratungsfolge:
Schulausschuss Vorberatung
10.08.2011 
Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur ungeändert beschlossen   
Kreisausschuss Vorberatung
Kreistag Entscheidung
03.11.2011 
Sitzung des Kreistages ungeändert beschlossen   
Anlagen:
VO-2011-089_Anl_Vorschlag_Schule  

Die neue Oberschule Lemförde erhält gemäß § 107 Niedersächsisches Schulgesetz den Namen „Von-Sanden-Oberschule Lemförde“

Beschlussvorschlag:

Die neue Oberschule Lemförde erhält gemäß § 107 Niedersächsisches Schulgesetz den Namen „Von-Sanden-Oberschule Lemförde“.

Gem

Sachverhalt:

Gem. § 107 des Niedersächsischen Schulgesetzes kann der Schulträger im Einvernehmen mit der Schule dieser einen Namen geben. Die Schule hat ein Vorschlagsrecht. Davon hat die Haupt- und Realschule Lemförde im Hinblick auf die Umwandlung in eine Oberschule nunmehr Gebrauch gemacht und auf Beschluss des Schulvorstandes einen Namen vorgeschlagen.

 

Nach dem Vorschlag der Schule soll die zum 01.08.2011 genehmigte neue Oberschule Lemförde den Namen

 

„Von-Sanden-Oberschule Lemförde“

 

tragen.

 

Der Name übernimmt den Familiennamen einer bekannten Familie aus der Region und stellt damit gleichzeitig auf die Ausrichtung der Schule ab. Zur Begründung im Detail wird auf das als Anlage beigefügte Vorschlagsschreiben der Schule und die weiteren enthaltenen Unterlagen verwiesen. Der Name ist insoweit aussagekräftig.

 

Die Samtgemeinde Altes Amt Lemförde unterstützt diesen Namen, die entsprechende Stellungnahme ist in der Anlage mit enthalten.

 

Dem Vorschlag der Schule sollte entsprochen werden.

Anlagen:

Anlage/n:

Anlagen:

 

Vorschlag der Schule und Stellungnahme der Samtgemeinde Altes Amt Lemförde

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 VO-2011-089_Anl_Vorschlag_Schule (533 KB)