Vorlage - VO/2016/001  

Betreff: Fortschreibung des Nahverkehrsplans 2013 - 2017 (Bündelzuordnung von ÖPNV-Leistungen im Landkreis Diepholz für Neuvergaben zu 08/2018 und 08/2019)
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:van Lessen (i. V.)
Federführend:FD 40 - Bildung Bearbeiter/-in: Netzband, Oliver
Beratungsfolge:
Schulausschuss Vorberatung
27.01.2016 
Sitzung des Schulausschusses ungeändert beschlossen   
Kreisausschuss Entscheidung
Anlagen:
Neugestaltung der Bündelzuordnung von ÖPNV-Leistungen im Landkreis Diepholz  

Nach dem Niedersächsischen Nahverkehrsgesetz (NNVG) stellen die Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) für ihren Bereich einen Nahverkehrsplan (NVP) für jeweils 5 Jahre auf. Der aktuelle NVP umfasst die Jahre 2013 – 2017.

 

Der Landkreis Diepholz hat seine Aufgabenträgerschaft für den ÖPNV an den Zweckverband Nahverkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) übertragen. Der Zweckverband entscheidet im Rahmen der Verbandsversammlung über die Fortschreibung des NVP.

 

Der NVP ist bei Bedarf vor Ablauf des Fünfjahreszeitraums anzupassen und fortzuschreiben. Im Zuge der Vorbereitung der anstehenden Neuvergaben der Linienbündel Nord (Laufzeit bis 31.07.2018) und Süd (Laufzeit bis 31.07.2019) wurden vom ZVBN in Zusammenarbeit mit der Verwaltung Überlegungen zu einer sinnvollen Linienbündelung angestellt.

 

Der ZVBN kommt einvernehmlich mit der Verwaltung zu dem Ergebnis, dass die Aufteilung der bisher zwei Linienbündel im Landkreis Diepholz auf vier Bündel betriebswirtschaftlich und verkehrlich sinnvoll ist. Aus diesem Grund soll eine entsprechende Fortschreibung des NVP erfolgen.

 

Ein Vergleich zwischen dem Status Quo und der beabsichtigten Neugestaltung der Linienbündel ist in der in Anlage beigefügten Präsentation des ZVBN enthalten, welche dem Schulausschuss durch den ZVBN vorgetragen wird.

 

Der Fortschreibung des aktuellen Nahverkehrsplans wird ein vierwöchiges öffentliches Beteiligungsverfahren vorausgehen, bevor eine Beschlussfassung in der Verbandsversammlung am 31.05.2016 erfolgt. Sofern sich aus dem Beteiligungsverfahren eine Änderung des Linienbündelzuschnitts ergeben sollte, erfolgt eine erneute politische Befassung.


Die Verwaltung wird beauftragt, im Rahmen ihrer Stellungnahme im Beteiligungsverfahren sowie bei der weiteren Beratung und Beschlussfassung des Nahverkehrsplans 2013 – 2017 die in der Sitzungsvorlage sowie der Anlage dargestellten Positionen in die Verbandsgremien des ZVBN einzubringen und die Aufnahme dieser Zielsetzung in den Nahverkehrsplan zu verfolgen.


Anlagen

 

Neugestaltung der Bündelzuordnung von ÖPNV-Leistungen im Landkreis Diepholz

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Neugestaltung der Bündelzuordnung von ÖPNV-Leistungen im Landkreis Diepholz (1897 KB)      
Stammbaum:
VO/2016/001   Fortschreibung des Nahverkehrsplans 2013 - 2017 (Bündelzuordnung von ÖPNV-Leistungen im Landkreis Diepholz für Neuvergaben zu 08/2018 und 08/2019)   FD 40 - Bildung   Vorlage öffentlich
    FD 40 - Bildung   Vorlage nichtöffentlich