Vorlage - VO/2019/165  

Betreff: Entwicklung eines Regionalmarketings als Gemeinschaftsprojekt mit dem Landkreis Nienburg/Weser

Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:In Vertretung: gez. Kleine
Federführend:FD 67 - Kreisentwicklung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kreisentwicklung und Umwelt Vorberatung
21.08.2019 
Sitzung des Ausschusses für Kreisentwicklung und Umwelt ungeändert beschlossen   
Kreisausschuss Vorberatung
Kreistag Entscheidung
30.09.2019 
Sitzung des Kreistages ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Regionalmarketing - Anlagen 1 und 2  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

  1. Die bisherigen Bestrebungen für ein gemeinsames Regionalmarketing der Landkreise Diepholz und Nienburg/Weser werden begrüßt. Es sollen die Voraussetzungen zur Schaffung einer Regionalmarke getroffen werden.
  2. Der Landrat wird beauftragt, die Entwicklung weiter zu betreiben und die erforderlichen Erklärungen zur Erstellung einer vertraglichen Grundlage abzugeben.
  3. In den Haushaltsplänen 2020 und 2021 sollen hierfür jeweils bis zu 100.000 Euro eingestellt werden.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

In der gemeinsamen Kreisausschusssitzung der Landkreise Diepholz und Nienburg/Weser am 29.04.2019 wurde eine erstellte Konzeptskizze des Regionalmanagements Mitte Niedersachsen zum Aufbau einer Regionalmarke vorgestellt. Einen Grundsatzbeschluss traf der Kreisausschuss des Landkreises Diepholz in seiner Sitzung vom 16.08.2019 (s. Vorlage VO/2019/164).

 

Die Konzeptskizze schlägt einen Vierstufenplan zur Schaffung einer Regionsmarke vor. Der vorgeschlagene Ablaufplan zur Schaffung einer Regionsmarke sowie eine vorläufige Kostenplanung sind der Anlage beigefügt.

 

Zunächst soll in einem Zeitraum von 24 Monaten die erste und zweite Stufe des „Strategischen Ansatzes“ umgesetzt werden. Nach diesem Zeitraum soll bewertet werden, ob die vorgesehenen Ergebnisse der zweiten Stufe erreicht werden konnten und wie weiter verfahren werden soll.


 

Für die Umsetzung des Konzeptes wird die Schaffung von zwei für den Umsetzungszeitraum befristeten Vollzeitstellen erforderlich werden. Ob diese zwei Stellen beim Landkreis Diepholz oder beim Landkreis Nienburg/Weser verortet werden sollen, ist noch abzustimmen. Die hierfür erforderlichen Kosten werden anteilig von beiden Landkreisen getragen. Eine entsprechende Vereinbarung wird erstellt.

Nach der der Anlage beigefügten Kostenplanung wird im ersten Jahr mit Kosten von 175 t€ und im zweiten Jahr von 185 t€ gerechnet.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Anlagen
Anlage 1: Strategischer Plan (Folie 10)

Anlage 2: Kostenplanung (Folie 31)

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Regionalmarketing - Anlagen 1 und 2 (1015 KB)