Vorlage - VO/2019/221  

Betreff: Antrag der AfD-Kreistagsfraktion vom 12.09.2019:
Zentralkrankenhaus bürgernah und transparent
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag
Unterzeichner/in:Iloff, Andreas-Dieter AfD-Fraktion
Federführend:FD 20 - Finanzen und Beteiligungscontrolling   
Beratungsfolge:
Kreistag Entscheidung
30.09.2019 
Sitzung des Kreistages an Verwaltung zurück verwiesen   
Kreisausschuss Vorberatung
Kreistag Entscheidung
02.12.2019 
Sitzung des Kreistages zurückgezogen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Antrag der AfD-Kreistagsfraktion vom 12.09.2019:

 

Der Kreistag fordert die Kreisverwaltung und den Landrat auf

1. in umfassenden Informationsveranstaltungen die Bürger detailliert über alle Planungen bezüglich des angestrebten Zentralkrankenhauses zu informieren und dabei Vor- und Nachteile transparent gegenüberzustellen, dabei sind die drei bewährten Krankenhausstandorte Diepholz, Sulingen und Bassum besonders zu berücksichtigen,

2. in Zusammenarbeit mit der kassenärztlichen Vereinigung und den örtlichen Ärzten einen Plan zu erstellen, mit dem die ärztliche Versorgung auch in den ländlichen Gebieten nach der zentralen Bündelung der bisherigen Klinikstandorte sichergestellt ist und diesbezüglich keine Versorgungslücken entstehen,

3. darauf hinzuwirken, dass das mögliche Zentralkrankenhaus neben einer optimalen medizintechnischen Ausstattung auch eine mit hinreichenden Kapazitäten ausgestattete Geburtsstation erhält,
 
4. sicherzustellen, dass das mögliche Zentralkrankenhaus als Ausbildungsstandort für die Gesundheitsheilberufe sowie für die Hebammenausbildung dem Fachkräftemangel aktiv entgegen wirkt.
 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Antragsbegründung der AfD-Kreistagsfraktion:

 

Das mögliche Zentralkrankenhaus birgt Chancen aber auch Risiken, die der Bevölkerung im Landkreis Diepholz transparent aufgezeigt werden müssen. Wenn dieses Krankenhaus in Betrieb genommen wird, muss die Kreisverwaltung sicherstellen, dass neben der Einrichtung einer optimal ausgestatteten Geburtsstation auch dem Fachkräftemangel in Gesundheitsberufen wie Hebammen und Krankenpfleger entgegen gewirkt wird, indem ausreichend Ausbildungskapazitäten geschaffen werden.
Ein besonderes Augenmerk ist auf die seit Jahren bewährten Krankenhausstandorte Diepholz, Sulingen und Bassum zu legen sowie auf die Entwicklungen zum Thema Zentralkrankenhaus im Landkreis Vechta.
 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Anlagen