Vorlage - VO/2019/305  

Betreff: Entgeltkalkulation für die Abfallbewirtschaftung für das Jahr 2020
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:In Vertretung: gez. van Lessen
Federführend:öffentl.-rechtl. Entsorgungsträger   
Beratungsfolge:
Kreisausschuss Vorberatung
Kreistag Entscheidung
02.12.2019 
Sitzung des Kreistages ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Ermittlung des Selbstkostenfestpreises 2020  
Entgeltkalkulation  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der vorgelegten Entgeltkalkulation für die Erhebung von Entgelten für die Abfallbewirtschaftung im Landkreis Diepholz für das Jahr 2020 für private Haushalte wird zugestimmt.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Nach den gesetzlichen Vorschriften obliegt die Regelung des Anschlusses an die Einrichtungen der kommunalen Abfallbewirtschaftung, die Benutzung dieser Einrichtungen und die Erhebung von Entgelten für deren Inanspruchnahme dem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger, mithin dem Landkreis Diepholz.

 

Die AbfallWirtschaftGesellschaft mbH (AWG) hat den Selbstkostenfestpreis für das Jahr 2020 ermittelt und im Anschluss die Entgeltsätze für Abfälle aus privaten Haushaltungen im Auftrag des Landkreises neu kalkuliert. Die sich aus dieser Kalkulation ergebenden Entgelt-sätze sind gemäß § 58 Abs. 1 Nr. 8 NKomVG vom Kreistag festzusetzen.

Für den Landkreis ergibt sich aus der Gesamtkostenermittlung ein Selbstkostenfestpreis in Höhe von 24.771.732,08 € und somit um eine Erhöhung um rd. 9,3 % gegenüber dem Vorjahr. Die Kalkulation der Selbstkosten für das Jahr 2020 wurde durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Kannengiesser & Partner Partnerschaft mbB am 29. Oktober 2019 auf Plausibilität geprüft und für richtig befunden.

In Zusammenarbeit mit der zuständigen Stelle des Landkreises Diepholz wurde der Ausgangswert für die Kalkulation „Hausabfall“ in Höhe von 20.139.886,00 € ermittelt. In diesem Ausgangswert wurden geplante Einnahmen aus den Bereichen Wertstoffhöfe und hoheitliche Waage- und Containeranlieferungen in Höhe von 1.300.000,00 €, die Erlöse aus der Altpapiervermarktung (incl. Mitbenutzungsentgelt der Dualen Systeme) in Höhe von 2.352.036,00 € sowie eine Gutschrift für Nebenentgelte der Dualen Systeme von 305.970,00 € berücksichtigt. In Abstimmung mit dem Landkreis wurde bei der Position Altpapiervermarktung ein Erlösansatz von 80,00 €/Mg gewählt.

Nach Berücksichtigung der jährlichen durchschnittlichen Forderungsabschreibung verbleibt ein durch das Entgeltaufkommen zu deckender Gesamtbetrag von 20.838.726,08 €. Im Jahr 2020 reicht das planerische Entgeltaufkommen nicht aus, diesen Betrag zu decken, so dass ein anteiliger Ausgleich der Überdeckung der Vorjahre i. H. v. 698.840,08 € in Abzug gebracht werden musste.

Nach der Umsatzverprobung ergibt sich unter Zugrundelegung der ausgewiesenen Entgelte demnach eine planerische Überdeckung / Unterdeckung von 0,00 €.

Die Entgeltkalkulation für die privaten Haushalte im Jahr 2020 endet mit dem Ergebnis, dass die Entgelte stabil gehalten werden können.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Anlagen
Ermittlung des Selbstkostenfestpreises 2020

Entgeltkalkulation 2020
 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Ermittlung des Selbstkostenfestpreises 2020 (206 KB)      
Anlage 2 2 Entgeltkalkulation (31 KB)