Vorlage - 95/2004  

Betreff: Namensgebung für die Haupt- und Realschule Barnstorf
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Unterzeichner/in:Verwaltung
Federführend:FD 40 - Bildung Bearbeiter/-in: Winkler, Bärbel
Beratungsfolge:
Schulausschuss
16.09.2004 
12. Sitzung 2004 (12. Sitzung VII.) Ausschuss für Bildung und Kultur (offen)   
Kreisausschuss
Kreistag
25.10.2004 
16. Sitzung 2004 (16. Sitzung VII.) Kreistag (offen)   

Die Haupt- und Realschule Barnstorf beantragt, der Schule den Namen „Christian-Hülsmeyer-Schule“ zu geben

Die Haupt- und Realschule Barnstorf beantragt, der Schule den Namen „Christian-Hülsmeyer-Schule“ zu geben. Der Antrag der Schule mit der Begründung für diesen Namen ist in der Anlage beigefügt.

 

Die Frage der Namensgebung für Schulen hat der Ausschuss für Bildung und Kultur in seiner Sitzung am 05.03.2003 grundsätzlich diskutiert mit dem Beschlussvorschlag für den Kreisausschuss, dass die grundsätzliche Ablehnung der Namensgebung für die kreiseigenen Schulen mit Ausnahme der Sonderschulen aufgegeben und die Schulen sich sinnvolle Namen geben können. Der Kreisausschuss hat dann in dieser Angelegenheit nicht weiter beschlossen, weil kein aktueller Handlungsbedarf mehr bestand.

 

Gem. § 107 NSchG kann der Schulträger im Einvernehmen mit der Schule dieser einen Namen geben.

 

Ein eigener Name wird dem Ausdruck der Individualität der Schule und dem immer wieder geforderten eigenen Schulprofil gerecht. Dies trifft in diesem Falle besonders zu, weil der Realschulzweig sich vom jetzigen Schuljahr an einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt gesetzt hat und der favorisierte „Namensgeber“ sich gerade in diesem Bereich einen Namen gemacht hat (sh. Antrag der Schule).

 

Dem Vorschlag der Schule sollte entsprochen werden.

 

 

 

 

 


 
 


Textfeld: Anlage

 

Die Haupt- und Realschule Barnstorf erhält den Namen „Christian-Hülsmeyer-Schule“

Die Haupt- und Realschule Barnstorf erhält den Namen „Christian-Hülsmeyer-Schule“.