Vorlage - 82/2006  

Betreff: Beschluss über die Besetzung der weiteren Mitglieder in der Arbeitsgemeinschaft (AG) "Kindertagesbetreuung"
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage öffentlich
Federführend:   
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss
20.09.2006 
23. Sitzung 2006 (21. Sitzung VII.) Jugendhilfeausschuss (offen)   
Anlagen:
DS-82-2006_Anlage-Besetzungsliste-Arbeitsgemeinsch  
DS-82-2006_Anlage-Vorschlaege nach Sozialraeumen  

Der Jugendhilfeausschuss stimmt der in der Drucksache Nr

Beschlussvorschlag:

Der Jugendhilfeausschuss stimmt der in der Drucksache Nr. 82/2006 dargestellten Vorgehensweise zu und beschließt die in den Anlagen dargestellte Besetzung der AG „Kindertagesbetreuung“

<-@

 

In der Jugendhilfeausschusssitzung am 10

Sachverhalt:

In der Jugendhilfeausschusssitzung am 10.11.2005 wurde eine neue Geschäftsordnung für die seit Dezember 2001 im Rahmen der Jugendhilfeplanung nach § 78 SGB VIII eingerichtete Arbeitsgemeinschaft „ Kindertagesbetreuung“ beschlossen.

Anlass für eine neuen Geschäftsordnung für diese Arbeitsgemeinschaft war der Aufbau eines sozialräumlichen Jugendhilfesystems im Landkreis Diepholz und u.a. der zusätzliche Schwerpunkt einer qualitätsorientierten Kindertagesbetreuung durch das zum 01.01.2005 in Kraft getretene Tagesbetreuungsausbaugesetz (TAG).

Auf den Beschluss des JHA in seiner Sitzung am 10.11.2005 wird hierzu verwiesen.

 

Ziel der Arbeitsgemeinschaft soll zukünftig der Aufbau einer sozialräumlichen Vernetzungsstruktur zwischen den jeweiligen Einrichtungen zur Kindertagesbetreuung und den Vertretern und Vertreterinnen der Arbeitsgemeinschaft sowie dem Fachdienst Jugend sein.

Aus diesem Grunde wurde in der Geschäftsordnung die Mitgliederzahl der Arbeitsgemeinschaft ausgeweitet, so dass in jedem Sozialraum und in den Teil-Sozialräumen Mitte-West und Mitte-Ost mindestens zwei Vertreter aus Kindertageseinrichtungen in den jeweiligen Sozialräumen vorhanden sind. Bei Verhinderung eines Vertreters sollen sich die beiden Mitglieder aus den jeweiligen Sozialräumen gegenseitig in den Arbeitsgemeinschaften vertreten.

 

Nach dem Beschluss der neuen Geschäftsordnung wurden im Januar 2006 die Kommunalen und Freien Träger aus den Sozialräumen, aus denen zusätzliche Vertreter in die Arbeitsgemeinschaft aufgenommen werden sollen, um Mitteilung von Besetzungsvorschlägen aus den Kreis ihrer Kindertageseinrichtungen gebeten.

 

In der Anlage befinden sich für jeden Sozialraum bzw. Teil-Sozialraum die Listen der eingegangenen Vorschläge und die daraus von der AG „Kindertagesbetreuung“ erarbeiteten Auswahl-Vorschläge.

 

Bei der Auswahl wurde von Seiten der Arbeitsgemeinschaft die jeweilige Trägerlandschaft in den Sozialräumen mit dem Ziel berücksichtigt, eine Trägervielfalt in der Arbeitsgemeinschaft zu erreichen bzw. zu erhalten.

 

Der Beschlussvorschlag enthält die folgende Trägervertretung:

 

 

Träger:

Anzahl der Vertreter:

 

 

Kommunale Träger:

 

Gemeinde Stuhr, darunter 1 Fachberatung

Stadt Sulingen

Gemeinde Ehrenburg, SG Schwaförden

Stadt Bassum

Gemeinde Martfeld, SG Bruchhausen-Vilsen

Stadt Syke, Fachberatung                                             

Gemeinde Weyhe

 

2

1

1

1

1

1

1

 

 

 

 

Freie Träger:

 

Lebenshilfe Syke e.V.

Lebenshilfe Grafschaft Diepholz

Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik:

DRK-Kreisverband                                       

Ev. Kirche, Kirchenkreisamt Diepholz

Ev. Kirche, Kirchenkreisamt Syke

 

 

1

1

1

1

1

1

 

Aus den anliegenden Listen sind ebenfalls die bereits vorhandenen Träger-Vertreter aus den jeweiligen Sozialräumen ersichtlich.

Da die Arbeitsgemeinschaft sich bereits seit dem Jahr 2001 mit den Belangen der Kindertageseinrichtungen für die Jugendhilfeplanung im Landkreis Diepholz befasst, sollte die bereits mit der Jugendhilfeplanung vertraute Arbeitsgemeinschaft nicht für eine Neubildung aufgelöst, sondern lediglich erweitert werden. Für den Sozialraum Region Diepholz stehen dadurch insgesamt vier bereits vorhandene Vertreter zur Verfügung. Da es sich um einen sehr großen Sozialraum handelt, sollte hier auch keine Einschränkung erfolgen.

 

Zur besseren Übersicht ist ebenfalls eine Liste mit den Vertretern der Arbeitsgemeinschaft nach dem jetzigen Stand beigefügt sowie eine Liste als Beschlussvorschlag für den Jugendhilfeausschusses.

 

Weitere Erläuterungen zur Auswahl der Vertreter erfolgen dann in der Sitzung.

 

 

 

Anlage/n:

Anlage/n:

Anlage/n:

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 DS-82-2006_Anlage-Besetzungsliste-Arbeitsgemeinsch (104 KB)      
Anlage 2 2 DS-82-2006_Anlage-Vorschlaege nach Sozialraeumen (86 KB)