Stellenangebote beim Landkreis

Duales Studium Soziale Arbeit (B.A.)

Einstellungsdatum: 01.08.2019

Kopfzeile Ausbildung © Landkreis Diepholz

Der Landkreis Diepholz lebt Zukunft und sucht zum 01.08.2019 Nachwuchskräfte für den dualen Bachelor-Studiengang:

Soziale Arbeit (B.A.)

Es handelt sich um ein 3-jähriges Studium mit regelmäßig innerhalb der Woche wechselnden fachtheoretischen und berufspraktischen Ausbildungsabschnitten. An 2 Werktagen studieren Sie an der Berufsakademie Melle und an 3 Werktagen werden Sie berufspraktisch in unterschiedlichen Bereichen der Sozialen Arbeit beim Landkreis Diepholz ausgebildet. Ziel des Bachelorstudiengangs „Soziale Arbeit“ ist eine wissenschaftsbezogene und zugleich praxisorientierte berufliche Bildung, die vielfältige Einsatzmöglichkeiten und Tätigkeitsfelder bietet. Nach erfolgreichem Abschluss aller Prüfungen wird der akademische Grad „Bachelor of Arts – B. A.“ verliehen.

Wenn Sie

  • das Abitur bzw. die Fachhochschulreife vorweisen oder einen gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss nachweisen,
  • Interesse an rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen besitzen,
  • Freude im Umgang mit Menschen haben,
  • administrative Aufgaben und Verantwortung übernehmen möchten
  • und soziales sowie gesellschaftliches Engagement mitbringen,

dann bewerben Sie sich bei uns.

Wir bieten Ihnen,

  • ein gutes Miteinander,
  • qualifizierte Ausbilder/innen vor Ort,
  • Fort-und Weiterbildungsangebote,
  • geregelte, flexible Arbeitszeiten,
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement (einschl. Firmenfitness),
  • eine Vergütung in Höhe von ca. 1150,00 € mtl.,
  • Kostenübernahme der monatlichen Studiengebühren der Berufsakademie

Der Landkreis Diepholz schätzt kulturelle Vielfalt und Mehrsprachigkeit und wünscht sich Bewerberinnen und Bewerber die dazu beitragen. Der Landkreis Diepholz verfolgt das Ziel, in allen Bereichen und Positionen Unterrepräsentanzen der Geschlechter im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen. Daher werden für den ausgeschriebenen Bereich Bewerbungen von Männern besonders begrüßt. Schwerbehinderte und schwerbehinderten Menschen gleichgestellte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, fachlicher Leistung und Befähigung nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt.

Nähere Auskünfte erteilen Ihnen im Fachdienst Organisation u. Personal, Frau Kowalski (Tel. 05441/976-1097) oder Herr Sackmann (Tel. 05441/976-1106).

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, reichen Sie Ihre elektronische Bewerbung bitte bis zum 03.03.2019 mit Lebenslauf, Schulzeugnissen sowie Praktikums-/Tätigkeitsnachweisen ein (Betätigung der Schaltfläche „Jetzt bewerben“). Weitere Informationen zur elektronischen Bewerbung können Sie den „Hinweisen zur Benutzung des Online- Bewerberverfahrens“ entnehmen.