Allgemeinverfügung des Landkreises Diepholz zur Anordnung der Absonderung in sog. häuslicher Quarantäne bei Vorliegen eines Nachweises des Corona-Virus SARS-CoV-2

Der Landkreis Diepholz erlässt gem. § 28 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG) i. V. m. §§ 29 Abs. 1 und 2, § 30 Abs. 1 S. 2 IfSG, sowie § 3 Abs.1 S.1 Nr.1 des Niedersächsischen Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst (NGöGD) in Verbindung mit § 1 Abs. 1 Niedersächsisches Verwaltungsverfahrensgesetz (NVwVfG) und § 35 S. 2 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) folgende

Allgemeinverfügung

Diese Allgemeinverfügung soll sicher stellen, dass Personen, denen ein positiver Befund über eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 durch den behandelnden Arzt mitgeteilt wurde, sich bereits vor Erteilung eines schriftlichen Quarantänebescheides so verhalten, dass keine weiteren Personen durch sie infiziert werden.

Amtliche Bekanntmachungen vom 17.11.2020
Zurück