Inhalt
Infospalte

Infobereich

Als RSS-Feed aufrufen

Aktuelle Meldungen

24.04.2017 Im Rahmen der Fortschreibung des... Im Rahmen der Fortschreibung des Landschaftsrahmenplans werden in den kommenden zwei Jahren die sogenannten gesetzlich geschützten Biotope und Landschaftsbestandteile sowie Verdachtsflächen hinsichtlich geschützter Biotope nach § 29 und § 30 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) im Landkreis Diepholz angefahren und kartiert.
19.04.2017 - Kostenloser... - Kostenloser NBank-Beratungssprechtag am 17.05.2017 in Weyhe -
11.04.2017 Infoabend für Existenzgründerinnen... Infoabend für Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen am 11. Mai 2017 in Sulingen
31.03.2017 - Veranstaltung der... - Veranstaltung der Wirtschaftsförderung am 18.05.2017 in Wagenfeld -
weitere Meldungen

Veranstaltungen

Inhalt

Schülerbeförderung und Schülerfahrtkosten

Allgemeine Informationen

Schülerbeförderung ist die Beförderung der Schülerinnen und Schüler auf dem Schulweg. Ein Anspruch auf Schülerbeförderung bzw. Kostenerstattung besteht nur für bestimmte Schülergruppen, grundsätzlich haben die Erziehungsberechtigten die Kosten zu tragen.

Eine Beförderungspflicht bzw. ein Erstattungsanspruch beschränkt sich auf den im Gesetz aufgeführten Personenkreis, d. h. die Kinder, die einen Schulkindergarten besuchen oder die an besonderen Sprachfördermaßnahmen teilnehmen sowie die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1 bis 10 der allgemein bildenden Schulen sowie der 11. und 12. Schuljahrgänge der Schulen für Schülerinnen und Schüler mit geistigen Behinderungen, Berufsgrundbildungsjahr, Berufsvorbereitungsjahr, Klasse 1 der Berufsfachschulen ohne Realschulabschluss.

Die Landkreise und kreisfreien Städte haben als Träger der Schülerbeförderung die in ihrem Gebiet wohnenden betreffenden Personen unter zumutbaren Bedingungen zur Schule zu befördern oder ihnen oder ihren Erziehungsberechtigten die notwendigen Aufwendungen für den Schulweg zu erstatten.

Die Beförderungs- oder Erstattungspflicht besteht grundsätzlich nur für den Weg zur nächsten Schule der gewählten Schulform.

Die Träger der Schülerbeförderung bestimmen in eigener Verantwortung, auf welche Art und Weise sie dieser Beförderungs- oder Erstattungspflicht nachkommen. Dabei können sie sowohl die Beförderungsart (Schulbusse, ÖPNV) als auch die Mindestentfernung zwischen Wohnung und Schule festlegen, von der an die Beförderungs- oder Erstattungspflicht besteht. Davon wird in unterschiedlicher Weise Gebrauch gemacht; in der Regel sind die Entfernungen zwischen ca. 2 und 5 km festgesetzt, je nach Alter und örtlichen Verhältnissen.


Ansprechpartner/in
Herr Jens Heidenreich
Fachdienst 40 Bildung
Fachdienst 40 BildungTeam-ÖPNV/Schülerbefoerderung
Kreishaus Diepholz, Zimmer E108
Niedersachsenstr. 2
49356 Diepholz
Telefon: 05441 976-1678
Telefax: 05441 976-1777
E-Mail:


Aufgaben:
Teamleiter

Frau Petra Wilkens
Fachdienst 40 Bildung
Fachdienst 40 BildungTeam-ÖPNV/Schülerbefoerderung
Kreishaus Diepholz, Zimmer E108
Niedersachsenstr. 2
49356 Diepholz
Telefon: 05441 976-1683
Telefax: 05441 976-1777
E-Mail:
Frau Miriam Tacke
Fachdienst 40 Bildung
Fachdienst 40 BildungTeam-ÖPNV/Schülerbefoerderung
Kreishaus Diepholz, Zimmer E107
Niedersachsenstr. 2
49356 Diepholz
Telefon: 05441 976-1684
Telefax: 05441 976-1777
E-Mail:
Zurück